Buchten und Basare - reizvolle Mischung in der Türkei

Die Mischung macht`s. Zwar kann man in der Türkei nicht von Insel zu Insel segeln, dafür bietet die endlose Küstenlinie große Abwechslung und das Richtige für fast jede Crew. Gemütliche Ankerbuchten mit pinienbewachsenen Hängen und kleinen Fischrestaurants genauso wie idyllische Hafenstädtchen mit türkischem Basar und Nachtleben. Dazu überall Zeugnisse antiker Kultur.

 

 

► Infos rund ums Segeln

Charterbasen: Cesme, Turgutreis, Marmaris, Göcek, Fethiye


Oneway gegen Aufpreis möglich, bevorzugt von West nach Ost

►Anreise, Flughäfen, Transfers

Cesme via Izmir: Samstagsflüge ab verschieden deutschen Flughäfen; Flughafentransfer ca. 60 Minuten


Turgutreis via Bodrum: Air Berlin, Tuifly, Condor und Ögertours; Flughafentransfer ca. 45 Minuten


Marmaris, Göcek und Fethiye via Dalaman: Air Berlin, Tuifly, Condor und Ögertours; Flughafentransfer ca. 1 bis 1,5 Std.

 

► Wind & Wetter, Reisezeit

Wind: warmer beständiger Meltemi von Mai bis Oktober, am stärksten im Juli und August. Tagsüber mit angenehmen Brisen, die nachmittags zunehmen und abends meist komplett abflauen. Vorherrschende Winde aus West und Nordwest mit 3 - 5 Bft


Allgemeine Reisezeit: März bis Anfang November


bevorzugte Reisezeit: Mai, Juni, September und Oktober

► Länderinfos & Highlights

Einreiseformalitäten: gültiger Personalausweis genügt

 

Sprache: Türkisch

 

Währung: türkische Lira, Umtaus vor Ort sehr viel günstiger; Kreditkarten werden häufig akzeptiert

 

Besonderer Reiz: Abwechslungsreiche Mischung aus Ankerbuchten und schönen Hafenstädten

 

Aktivitäten und Kultur: Türkische Bäder, Lykische Ruinen und Grabstätten, Shopping auf den Basare und Nachtleben in den Hafenstädten

► Törnvorschlag

Weiter